Pflanzenführer: Jonquils

Pflanzenführer: Jonquils

Der Geruch von Jonquillen ist unverkennbar. Ihr Duft ist so überwältigend, dass manche Leute sie als "Stinker" bezeichnen. Ihre Beliebtheit beruht jedoch nicht nur auf ihrem Aroma. Jonquils sind auch eine großartige Möglichkeit, Ihren Garten in den kalten Wintermonaten aufzuheitern, und erinnern Sie daran, dass das wärmere Wetter gleich um die Ecke ist.

Dieser enge Verwandte der Narzisse wird seit Jahrtausenden gefeiert. Sie wurden im alten Ägypten und in Israel angebaut und sind auch während des chinesischen Neujahrs ein Glückssymbol. Heute sind sie eine großartige Bereicherung für Ihren Garten, da sie sehr einfach zu züchten, kostengünstig und nahezu unzerstörbar sind.

Wie man Jonquillen züchtet

Jonquillen sind die perfekte Verkörperung des bekannten Sprichworts: "Sie werden ernten, was Sie säen". Um im Winter die weißen und gelben Blüten zu genießen, müssen Sie im Voraus planen. Pflanzenzwiebeln im Spätsommer bis Herbst, wenn sich die Bodentemperaturen abgekühlt haben. Sie bevorzugen einen sonnigen Standort mit gut durchlässigem Boden. Wenn Sie Ihren Zwiebeln einen Vorsprung verschaffen möchten, mischen Sie vor dem Pflanzen etwas Kompost und Zwiebeldünger in den Boden.

Die Pflanztiefe hängt von der Größe der Zwiebel ab. Als Faustregel gilt jedoch, ein Loch zu graben, das mindestens 5 cm Boden bedeckt. Setzen Sie den Jonquille in das Loch, das Sie vorbereitet haben, und achten Sie darauf, dass die flache Seite nach unten und die spitze Spitze nach oben zeigt. Es ist auch eine gute Idee, Ihr Gartenbett nicht zu überfüllen und mindestens 10 cm Abstand zwischen den Lampen zu lassen.

Foto: Getty

Jonquillen in einen Topf pflanzen

Jonquillen wachsen auch gut in Töpfen und Behältern, nach dem gleichen Rat für Gartenbeete. Stellen Sie sicher, dass Ihr Topf mindestens 25 cm tief ist und eine sehr gute Drainage aufweist. Hängen Sie Ihren Topf von einem Fensterbrett oder Balkon oder heben Sie ihn mit Topffüßen an, um das Risiko von Wurzelfäule durch übermäßige Feuchtigkeit zu vermeiden. Das Einbringen einer Tonschicht am Boden des Topfes, bevor Sie Erde hinzufügen, ist ein weiterer Weg, um eine ausreichende Drainage zu gewährleisten.

Pflegetipps für Jonquillen

Es ist wichtig, dass Sie Ihr Bewässerungsregime nicht zu sehr einschränken, wenn Sie diese auffälligen Blüten anbauen. Das liegt daran, dass sie in jeder Wachstumsphase unterschiedliche Bewässerungsanforderungen haben.

Ihre Zwiebeln brauchen nach dem Pflanzen im Herbst keine besondere Aufmerksamkeit, vorausgesetzt, Sie bekommen während der Wintermonate regelmäßig Regen. Wenn Sie bemerken, dass der Boden besonders trocken wird, tränken Sie ihn gut mit einer Gießkanne oder einem Schlauch. Sobald Ihre Jonquillen zu blühen beginnen, müssen Sie sich regelmäßig wässern. Wenn Ihre Pflanze aufgehört hat zu blühen und die Blätter anfangen sich gelb zu färben, hören Sie auf zu gießen, um Wurzelfäule zu verhindern. Schneiden Sie alle absterbenden Blätter oder Blumen zurück, um Platz für neues Wachstum im Herbst zu schaffen.

Besonders im ersten Wachstumsjahr sind die Jonquillen nicht sonderlich an Düngemitteln interessiert. In den folgenden Jahren können Sie zusätzlich Superphosphatdünger hinzufügen. Graben Sie nach vier oder fünf Vegetationsperioden die Zwiebeln aus, teilen Sie sie und verteilen Sie sie in Ihrem Garten.

Tags:  Küchen Kinderzimmer Renovieren 

Interessante Artikel

add